Aktuell - teamsiebengebirge.de

August 2014

der Juli war sportlich stark von der Urlaubszeit geprägt. Wenige Renneinsätze und folglich kaum Ergebnisse. Ein Höhepunkt war sicherlich die Teilnahme unserer Sportler beim 24-Stundenrennen auf dem Nürburgring. In der Besetzung Christian Klein, Andreas Proff, Tamara Siebert und Armin Siebert konnte ein guter 60. Platz von rund 600 Staffeln erreicht werden.
Im Wettkampf der Junioren schaffte es Lennart Pütz auf der Eifelrunde auf den 2. Rang. Zum Auftakt des Rennwochenendes hatte Armin Siebert bereits das Einzelzeitfahren über 21 Km in der Altersklasse Ü50 zu seinen Gunsten entscheiden können.

Für ein beachtliches Resultat sorgte Niclas Meiwes in der U 15. Beim international besetzten Etappenradrennen im hessischen Weilburg konnte  das Vereinseigengewächs sich auf dem 6. Gesamtrang platzieren. Nach dem 2. Platz beim Radrennen in Troisdorf-Spich erneut ein beeindruckender Leistungsnachweis.
In der Eliteklasse zeigt Andreas Uhrmacher weiter aufsteigende Tendenz. Beim Rundstreckenradrennen in Nettetal spurtete der Student auf Platz 5. Als 17. in Troisdorf schaffte es Christian Schmidt nach längerer Durststrecke wieder in die Ergebnisslisten
.


LVM 04.05.2014
Landesverbandsmeisterschaft NRW:
Team Siebengebirge erfolgreich


Paderborn/ Bad Honnef. Bei der diesjährigen Landesverbandsmeisterschaft von NRW, ausgetragen in Paderborn, hatten die Straßen-Rennfahrer ideale Bedingungen. Der acht Kilometer lange Rundkurs beinhaltete Steigungen mit über 100 Höhenmetern. Die Rennstrecke im Ortsteil Herbram gehört zu einer der anspruchsvollsten in Nordrhein-Westfalen. Vom Team Siebengebirge gingen Andreas Sundermann und Lennart Pütz an den Start.

Für Andreas Sundermann galt es bei den Senioren den Kurs sechsmal zu bewältigen. In dem stark besetzten Feld zeigte er sich vorne und übernahm wiederholt die Verantwortung bei der Führungsarbeit. Nach 56 km belegte er im Schlussprint einen sehr guten 6.Platz.

In der Juniorenklasse (U19) hieß es für Lennart Pütz den Rundkurs neun Mal zu befahren. Das Rennen war von vielen Attacken und Fluchtversuchen geprägt. Der noch 16- Jährige Ittenbacher konnte sich in seiner Rennklasse gegen die starken Mitkonkurrenten aus NRW durchsetzen und sprintete nach 72 km aus der acht köpfigen Verfolgergruppe auf Platz drei. Er musste sich nur dem Mann aus Unna auf Platz zwei und dem Lokalmatador aus Paderborn auf Platz eins geschlagen geben. Pütz nach dem Rennen: Ich war das ganze Rennen aufmerksam, damit ich im richtigen Moment am Berg mitgehen konnte, - das ist mir am Ende auch gelungen. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Solch eine Platzierung nach so einem harten Rennen gibt einem neue Motivation für die nächsten Wettkämpfe.


April 2014

Der April bot für unseren Verein bereits einige Höhepunkte. Nach unserer Teamvorstellung unter guten Bedingungen setzten auch unsere Sportler einige positive Akzente. Mit Niclas Meiwes in der U 15 Klasse konnten wir bereits den ersten Saisonsieg feiern. Der 13-jährige Ittenbacher setzte sich beim Osterpreis in Ahrweiler gegen seine Altersgenossen durch und siegte überlegen im Sprint. Bei Rund um Düren eine Woche später konnte der Gymnasiast seine gute Form mit dem 6.Platz bestätigen. Ebenfalls in den Osterfeiertagen gelang Lennart Pütz beim Klassiker Rund um Köln in der stark besetzten U19 ein beacht- licher 5.Platz. Beim Renntag in der Domstadt verfehlte Tamara Siebert im Siebengebirgstrikot als 4. nur knapp das Podium. Nach ihrem 10.Rang in Düren-Merken zeigt die Rheinbreitbacherin aufsteigende Tendenz. Mit Andreas Sundermann konnte sich ein weiterer Sportler des Teams beim Radrennen in der Weinstadt Ahrweiler auf dem Siegerpodest positionieren. In der Ü40 konnte der Allrounder nach knackigem Rennen den 2. Platz erringen. Nach einem überaus erfolgreichen April werfen wir mit Spannung ein Auge auf Den Mai. Werden unsere Radler am 1.Mai in Neuss wieder auf das Podium kommen? Und wie wird für Lennart Pütz das erste U19 Bundesligarennen in Frankfurt?
Niclas Meiwes